Bahnstrecke Bern – Belp – Thun

Eröffnungsdaten

Streckeneröffnung

Datum Strecke Bahngesellschaft
01.07.1901 Bern – Holligen Bern-Neuchâtel
14.08.1901 Bern Weissenbühl – Burgistein Gürbetalbahn
09.11.1901 Holligen – Bern Weissenbühl Gürbetalbahn
01.11.1902 Burgistein – Thun Gürbetalbahn

Elektrifikation

Datum Strecke Spannung Bahngesellschaft
16.08.1920 Bern – Thun 15 kV AC 16.7 Hz Bern-Lötschberg-Simplon-Bahn

Mehrspurausbau

Datum Strecke Anz. Gleise Bahngesellschaft
03.12.1961 Bern – Bern Weyermannshaus Vierspur SBB
03.12.1961 Bern Weyermannshaus – Holligen Doppelspur Bern-Neuenburg-Bahn
01.06.1986 Holligen – Bern Fischermätteli Doppelspur Bern-Lötschberg-Simplon-Bahn
2004 Bern Fischermätteli – Bern Weissenbühl Doppelspur BLS Lötschbergbahn
17.05.2004 Falkenhaus – Belp Doppelspur BLS Lötschbergbahn
10.12.2004 Breitenacker – Kehrsatz Doppelspur BLS Lötschbergbahn
01.06.2008 Toffen – Kaufdorf Doppelspur BLS

Streckenprofil (Fahrplanfeld 303)

Kilometer Station / Dienststation (DS) Schienenhöhe m.ü.M.
Linien nach Solothurn und (Olten, Biel/Bienne und Thun)
0.11 Bern 540.20
Tunnel Donnerbühl (401 m)
FP +0.14
2.23 Bern Weyermannshaus (DS) 550.91
2.71 Holligen (DS) 551.60
Linie nach Neuchâtel
3.12 Bern Europaplatz (Linie nach Fribourg) 546.20
3.53 Bern Fischermätteli (DS / ehemaliger Bahnhof) 551.00
Linie nach Schwarzenburg
5.09 Bern Weissenbühl 550.10
6.57 Wabern bei Bern 559.70
8.27 Breitenacker (DS) 565.00
8.73 Kehrsatz Nord 566.80
Brücke Staatsstrasse (50 m)
9.66 Kehrsatz 570.00
10.81 Falkenhaus (DS) 546.70
11.88 Belp Steinbach 525.30
12.70 Belp 522.60
16.13 Toffen 527.30
18.47 Kaufdorf 534.20
21.34 Thurnen 549.00
24.20 Burgistein 566.70
25.72 Seftigen 578.10
29.30 Uetendorf 553.80
30.99 Uetendorf Allmend 555.50
Linie nach Münsingen – Bern
32.08 Lerchenfeld (DS) 557.00
Linie nach Konolfingen – Burgdorf
34.47 Thun 559.75
Linie nach Spiez – Brig und Spiez – Interlaken