CEVA Genève – Annemasse

Eröffnungsdaten

Streckeneröffnung

Datum Strecke Bahngesellschaft
01.06.1888 Genève-Eaux-Vives – (Annemasse) Chemin de fer de l’État de Genève Betrieb erfolgte durch SNCF
15.12.1949 Genève – Genève-La Praille SBB Seit 16.03.2003 Fanzüge bis Genève-Stade
01.11.1959 Châtelaine – Genève-La Praille SBB Verbindungsschlaufe teilweise parallel zur Linie Genève – Genève-La Praille
25.11.2011 Genève-Eaux-Vives – Chêne-Bourg Chemin de fer de l’État de Genève Betriebseinstellung
01.04.2013 Chêne-Bourg – Annemasse Chemin de fer de l’État de Genève Betriebseinstellung infolge Bauarbeiten für CEVA
10.12.2017 Lancy-Pont-Rouge – Annemasse SBB & SNCF Genève-Eaux-Vives – Chêne-Bourg: Neubau

Elektrifikation

Datum Strecke Spannung Bahngesellschaft
15.03.1951 Genève – Genève-La Praille 15 kV AC 16.7 Hz SBB
01.11.1959 Châtelaine – Genève-La Praille 1.5 kV DC SBB
28.09.1986 Genève-Eaux-Vives – (Annemasse) 25 kV AC 50 Hz Chemin de fer de l’État de Genève
26.08.2014 Châtelaine – Genève-La Praille 15 / 25 kV AC SBB
10.12.2017 Genève – Annemasse 15 kV AC 16.7 Hz SBB Neu- / Umelektrifikation auf 15 kV AC 16.7 Hz

Besonderheit Châtelaine – Genève-La Praille:
Die Verbindungsschlaufe wurde bei Inbetriebnahme bis Genève-La Praille mit 1.5 kV DC elektrifiziert. Im Sommer 2014 wurde die Linie Genève – La Plaine auf 25 kV AC umelektrifiziert.
Dies beinhaltet auch die Verbindungsschlaufe bis zur Dienststation Jonction. Zwischen der Dienststation Jonction und dem Güterbahnhof Genève-La Praille wurde ein Gleis
der Doppelspur mit umschaltbarer Fahrleitung 15 / 25 kV AC ausgerüstet. Das andere Gleis ist wie die künftige CEVA mit 15 kV AC elektrifiziert.

Besonderheit Bahnhof Annemasse:
Im Bahnhof Annemasse wird ein Gleis (das Nördlichste) mit 15 kV AC elektrifiziert sein. Die restlichen Gleise sowie die Spurwechselverbindungen zu diesen werden mit 25 kV AC Fahrleitung ausgerüstet.

Mehrspurausbau

Datum Strecke Anz. Gleise Bahngesellschaft
18.05.1986 Genève – Jonction Doppelspur SBB
10.12.2017 Jonction – Landesgrenze – Annemasse Doppelspur SBB & SNCF Neu durchgehende Doppelspur Genève – Annemasse

Streckenprofil (Fahrplanfeld 150)

Kilometer Station / Dienststation (DS) Schienenhöhe m.ü.M.
Linie nach Nyon – Lausanne
60.26 Genève 392.01
Tunnel St-Jean (737 m)
61.60 St-Jean (DS) 402.38
Linie nach Genève-Aéroport
Linie nach La Plaine
62.40 Jonction (DS) 395.7
Brücke Jonction (167 m)
Tunnel Bois de la Bâtie (1078 m)
Brücke Entrepôts (114 m)
63.89 Lancy-Pont-Rouge 384.25
64.54 Genève-La Praille (DS) 384.00
                FP +0.01
            65.27 Genève-Stade 386.00
Tunnel Pinchat (2110 m)
65.65 Carouge-Bachet 283.7
Tunnel Val d’Arve (419 m)
Brücke Arve (91 m)
Tunnel Champel (1628 m)
68.99 Champel-Hôpital 389.7
Tunnel Tranchée couverte (122 m)
Tunnel Gare Eaux-Vives (850 m)
70.45 Genève-Eaux-Vives 386.3
Tunnel Tranchée couverte (1520 m)
Tunnel Tranchée couverte (2140 m)
73.11 Chêne-Bourg 414.0
74.39 Landesgrenze
75.33 Ambilly (EH) 427.0
Linien nach Frankreich
76.39 Annemasse 435.0
Linie nach Frankreich


Verbindungsschlaufe Richtung Lancy-Pont-Rouge

Diese Streckentabelle zeigt den Stand nach der Inbetriebnahme der CEVA.

Kilometer Station / Dienststation (DS) Schienenhöhe m.ü.M.
Linie nach Lancy-Pont-Rouge
0.94 Jonction (DS) 395.7
Linie nach Genève
Tunnel Châtelaine (1081 m)
Linie nach Genève
0.00 Furet (DS) 409.10
Linie nach La Plaine