Emmentalbahn Solothurn – Burgdorf

Eröffnungsdaten

Streckeneröffnung

Datum Strecke Bahngesellschaft
01.04.1864 Biberist Ost – Gerlafingen Eine Industriepferdebahn
26.05.1875 Burgdorf – Biberist Ost Emmentalbahn
04.12.1876 Solothurn – Biberist Ost Schweizerische Centralbahn 21.11.1883: Verkauf an Emmentalbahn

Elektrifikation

Datum Strecke Spannung Bahngesellschaft
01.09.1932 Solothurn – Burgdorf 15 kV AC 16.7 Hz Emmentalbahn

Mehrspurausbau

Datum Strecke Anz. Gleise Bahngesellschaft
1952 Biberist Ost – Gerlafingen Doppelspur Emmental-Burgdorf-Thun-Bahn zweites Gleis für Rangierfahrten

Streckenprofil (Fahrplanfeld 304.1)

Kilometer Station / Dienststation (DS) Schienenhöhe m.ü.M.
Linien nach Olten und Bern
0.14 Solothurn 431.70
Linie nach Niederbipp
Linie nach Biel/Bienne und Moutier
Linie nach Büren an der Aare – Kerzers
Tunnel A5 (270 m)
Überquerung Linie Bern – Solothurn
Brücke Emme Biberist (87 m)
4.69 Biberist Ost 446.55
5.85 Gerlafingen 451.85
8.02 Wiler 463.05
10.58 Utzenstorf 474.45
Brücke Emme Aefligen (61 m)
14.44 Aefligen 496.90
Überquerung Linie Bern – Olten
Brücke A1 Kirchberg (87 m)
16.63 Kirchberg-Alchenflüh 509.00
19.67 Burgdorf Buchmatt 525.05
Linie nach Bern
Linie nach Langnau und Konolfingen – Thun
20.74 Burgdorf 533.00
Linie nach Langenthal – Olten